Portraitsitzung

Wenn du Lust auf etwas andere Fotos von dir hast, dann komm gerne zu einer Portraitsitzung vorbei. Was genau das ist und ob es für dich passt, erfährst du auf dieser sehr informativen Seite (Ich habe mir wirklich Mühe gegeben, alle möglichen Fragen zu beantworten; Sollte trotzdem noch etwas unklar sein, melde dich doch einfach und frag nach).

Gerade in Eile? Dafür gibt’s die Kurzversion.

Was ist eine Portraitsitzung?

Vorab: Nein, es ist kein „Shooting“. Ich fotografiere seit knapp 16 Jahren und habe diesen Begriff schon immer gehasst. Keine Ahnung warum, aber da kräuseln sich mir für Fußnägel hoch (auch bekannt als „Eltern versuchen sich in Jugendsprache“-Effekt). Neben meiner persönlichen Abneigung spricht aber vor allem eines gegen diesen dämlichen Begriff: Er wird dem absolut nicht gerecht, was ich mir vorstelle.

Das ist nämlich eben gerade nicht die 99€-All-Inklusive-Geschichte, deren Ergebnisse dann lediglich als Facebook-Profilbild vor sich hin schimmeln, sondern etwas, das du wertschätzt. Etwas, das du an die Wand hängst und – vielleicht auch nur für dich – immer wieder gerne betrachtest. Weil es besonders ist und nicht austauschbar, sondern fünfmal mit dir umzieht und dir jahrelang Freude, Spaß oder Ruhe bringt.

Wie läuft das Shooting die Sitzung ab?

Um das zu schaffen, müssen wir uns aber ein bisschen Zeit lassen. Deswegen gehört zu jeder Sitzung ein gemütliches Kennenlernen. So können wir nicht nur schauen ob wir uns überhaupt verstehen, sondern ich kann auch einschätzen, worum es dir geht und wie sich das in Bilder verwandeln lässt.

Erst nachdem wir 23 Kannen Kaffee und 14 Stücke Kuchen verputzt haben, machen wir einen Termin für’s eigentiche Fotografieren. Auch dabei lassen wir uns Zeit. Es spielt keine Rolle, ob wir nur 30 Minuten oder 3 Stunden brauchen – erst wenn wir beide das Gefühl haben, dass etwas cooles passiert ist, machen wir Feierabend.
Einzige Ausnahme: Mir gehen die Filmrollen aus (achja, ich fotografiere ausschließlich analog). Aber selbst dann treffen wir uns wieder und machen weiter ;).

Was bekommst du am Ende?

Wenn wir fertig sind entwickle und scanne ich die Filme und schicke dir ca. 10-20 Bilder zur Auswahl. Davon kannst du dir 4+1 aussuchen, die dann noch ein bisschen nachbearbeitet (mal mehr, mal weniger, ist abhängig davon, was wir uns so überlegt haben) und dir zugeschickt werden.

Warum 4+1?
4 Bilder bekommst du als Fineart Druck (Größe ca. Din A4) und digitale JPG-Datei.

Eines allerdings gibt es als Unikat-Print (Größe ca. Din A3): Nach dem Druck und der Qualitätskontrolle lösche ich die Datei und vernichte das Negativ (die Schnipsel bekommst du). Dieses eine Bild ist also ein absolutes Unikat, das nur du besitzt (und das in 50 Jahren vielleicht abermillionen Euros wert ist… wenn alles gut läuft 😉 ).

Warum solltest du zu mir kommen?

Selbst in einer recht kleinen Großstadt wie Mülheim an der Ruhr gibt es mittlerweile viele viele Fotografen. Warum solltest du also ausgrechnet zu mir kommen?

Nun, das kannst nur du selbst entscheiden :). Ich kann dir nur versprechen, dass du am Ende ein paar ganz besondere Bilder von dir in der Hand halten wirst. Der Rest liegt bei dir. Schau dir meine Bilder an, melde dich bei mir, lass uns ein Bierchen trinken gehen und sieh dann selbst, ob du überzeugt bist.

Preis und Leistung

Eine Sitzung inkl. Vorgespräch und 4+1 Prints kostet 500€ inkl. MwSt., Verpackung und Versand.


Kurzversion

  • Vorgespräch mit Kennenlernen und ein bisschen Ideenaustausch (so lange es dauert)
  • Fotositzung in meinem Studio (ebenfalls so lange es dauert)
  • 10-20 Bilder für dich, wovon du 4+1 Finalisten auswählst
    • 4 Bilder als Fineart Print (ca. Din A4)
    • 1 Bild als Fineart Unikat Print (ca. Din A3): Scandatei und Negativ werden nach dem Druck vernichtet
  • Kosten: 500€ inkl. MwSt.