Ungeschminkt 2018 – Ein super duper Projekt braucht deine Hilfe!

Freunde der gediegenen Badewannenunterhaltung, ich habe bad news. Aber auch good news.

Auf meinen ewigen Streifzügen durch amazons Bildband-Sektion und elendig viele Blogs, Webseiten und Fotoplattformen (die mit Verlaub gesagt alle ganz ganz fürchterlich sind. Alle wie se da sind!) habe ich erfahren, dass es nicht eine vernünftige Reihe mit ungeschminkten, normalen Frauen gibt.

Man könnte ja meinen, dass bei dem ganzen „Back to natürlich“-Trend der letzten Jahre irgendwann mal jemand auf die Idee kam, dies auch mal als Bilderserie oder so anzupacken. Gibt ja auch genug Fotografen, die total viel auf Natürlichkeit und „Charaktere“ geben… die machen aber trotzdem lieber alle irgendwie was anderes.

Das ändern wir jetzt einfach mal.

Aber warum?

Ich könnte jetzt voll den Sermon darüber schreiben, was an natürlichen, ungeschminkten Portraits total toll ist und warum das jetzt das gängige Schönheitsbild angreift und den Frauen mehr Power gibt und und und… aber im Endeffekt geht’s darum, dass ich das ganz persönlich geilomat finde – meine eigene Frau seh ich auch am liebsten „ohne alles“.

…und du bist dabei

Wenn du Lüste hast, an diesem wahnsinnig revolutionären und bahnbrechenden Superprojekt mitzumachen, dann melde dich bei mir. Was du mitbringen solltest und was für dich dabei rausspringt, erfährst du jetzte:

Du bist…

  • bereit, dich komplett ungeschminkt und in Farbe fotografieren zu lassen (sowohl ganz nahes Kopfportrait als auch anders). Über Klamotten und Haare entscheiden wir zusammen, wenn ich dich mal gesehen habe und ich ne ungefähre Idee davon hab, was ich mit dir machen will.
  • einverstanden, dass dein Bild/deine Bilder sowohl digital (Webseite etc.) als auch analog (Buch, Kalender, Ausstellung o.Ä.) weiterverwendet werden.

Cool… die Anforderungs-Liste war ja recht kurz (ich schreib das hier alles spontan und hatte vorher auch keine Ahnung, was mir dazu alles einfällt).

Du bekommst…

  • ein kleine Shooting mit ein, zwei, drei Filmrollen (S/W und Farbe).
  • die besten Bilder davon (meistens so um die 6) als JPG digital zugeschickt.
  • mindestens ein Bild als Druck (bei Farbe) / als echten Dunkelkammer-Handabzug (bei S/W) zum an-die-Wand-hängen. Wie viele Bilder es tatsächlich werden und welches Format hängt von den Bildern ab – können wir aber auch zusammen besprechen und entscheiden.

Und wann..?

Ich fange umgehend mit der Aktion an. Wie lange es dauert, bis sich genug Freiwillige gefunden haben, kann ich jetzt noch nicht sagen – spätestens Ende des Jahres geht die Produktion des Bildbandes aber los. Ein bisschen Geduld darf also gerne mitgebracht werden :)

So, das war’s jetzt. Gehet hin und berichtet euren coolen Freundinnen davon, auf dass sich alle bei mir melden mögen:

Hier melden!